Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Das Internationale Frauenfest 2017 findet am 11.03.2017 statt........Infos folgen...

 

Das internationale Frauenfest 2016

 

in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und vielen Frauenvereinen aus Ludwigshafen "dasHaus" Bahnhofstrasse 30
67059 Ludwigshafen

Seit vielen Jahren engagieren sich Frauenverbände und -initiativen mit einem vielfältigen Programm rund um den Internationalen Frauentag am 8. März. Dazu gehört auch das Internationale Frauenfest  am Samstag, den 19. März 2016 von 15-18 Uhr im Kulturzentrum "dasHaus" Ludwigshafen als Höhepunkt der Veranstaltungsreihe.

 "Heute für morgen Zeichen setzen!".

Das war das Motto für den Frauentag 2016 und es ist der Akionstag für Menschenrechte und Vielfalt!  Das Frauencafé setzt ein Zeichen mit einem Flyer - Das Internationale Frauenfest 2016 in LU: Frauen feiern zusammen - für Menschenwürde – für Gleichstellung - für Gleichwertigkeit- und für eine Stadt/Land ohne Rassismus....komm vorbei an unserem Stand und schau ihn dir an.

Das Fest, das von Frauen aus vielen unterschiedlichen Herkunftsländern besucht wird, lockt mit einem bunten Programm: 
Dieses Jahr sind 3 Sängerinnen zu hören: Marlene-Charlotte Siegel, Rükiye mit Liedern in deutsch, griechisch und türkisch und Esther Lelle mit Songs für gute Laune. Pranita Rottmann wird nicht nur eine Bollywood-Einlage bieten, sie wird auch die ganze Festgesellschaft zum Tanz einladen. Neben dem Bühnenprogramm die über zwanzig Infosstände zu Themen, die Frauen in Ludwigshafen bewegen. Nicht nur das Anliegen von Equal Pay ist leider immer noch aktuell, gerade nach den letzten Monaten ist es für viele Frauen wichtig, für ein Deutschland/Ludwigshafen ohne Rassismus aktiv zu sein und auch dazu Stellung zu nehmen! Das Themenspektrum an den Ständen ist breit: es geht von Glaubensfragen bis hin zur Karriereberatung, von künstlerisch Entspanntem zu politisch Brisan

Erfreulicherweise hat sich das Kulturzentrum dasHaus zur Kooperation bereit erklärt, so dass auch 2016 wieder gute räumliche Bedingungen für das Frauenfest gegeben sind.
Die finanzielle Basis sind Spenden der Stadtsparkasse, von Zonta e.V. und der Europaabgeordneten Jutta Steinruck. VIELEN DANk

Der Erlös (Einnahmen abzüglich Unkosten) aus dem Essens- Verkauf
geht an die Ludwigshafener Initiative für Kobâne - um den Aufbau der Geburtshilfe in Kobâne zu unterstützen.

 

 

Auf dem Weg zur transkulturellen Persönlichkeit

Wer bin Ich - Wer bist Du  

Identität und Akzeptanz

24.02.2016 um 19h

Referentin:  PD Dr. habil. Claude-Hélène Mayer

Transkulturelle Persönlichkeitsentwicklung
 
Pluralistische Gesellschaften erfordern die Kreation von transkulturellen Persönlichkeiten, die einerseits die Fragen nach dem „Wer bin ich? Wer sind wir?”
klar beantworten können und gleichzeitig Offenheit mitbringen andere Menschen in ihrer Andersartigkeit und in ihrem Wir zu akzeptieren. Es erfordert eine grundlegende Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung. Ausgangspunkt ist dafür eine Reflexion von eigenen Erfahrungen sowie Selbst- Fremd- und Weltbildern.

Der 45min. Vortrag stellt ein Modell der transkulturellen Persönlichkeitsentwicklung vor, dass anschließend diskutiert werden kann...

Zielgruppe: Menschen, die sich im Bereich Integration und Gleichstellung engagieren / arbeiten oder daran interessiert sind

Veranstalter: Frauencafé e.V.Ludwigshafen und Internationaler Frauentreff / Bereich Integration

NUR mit Anmeldung: Frauencafé e.V. Ludwigshafen Kontakt  fast Voll!

Ort: Info-Center "Rheinkultur"
Rheinpromenade 10
67061 Ludwigshafen

http://www.ludwigshafen.de/nachhaltig/planen-bauen-wohnen/rheinufer-sued/info-center-rheinkultur/

Falls erwünscht für NichtautofahrerInnen: Wir organisieren gerne Mitfahrgelegenheit

 

 

Am Freitag, den 6. November 2015 um 18 Uhr eröffnet Frau Oberbürgermeisterin

Dr. Eva Lohse die nächste Sonderausstellung des Stadtmuseums

„Vom anderen Ufer? Lesbisch & schwul, BTTIQ* in Ludwigshafen“.

Die Ausstellung ist von Samstag, 7.11.2015 bis Sonntag, 22.5.2016 zu sehen.

Sie widmet sich dem Leben der LSBTTIQ*-Community in Ludwigshafen in Gegenwart und Vergangenheit: Von Verfolgung und Diskriminierung bis hin zu wachsender Selbstbestimmung, Emanzipation und Lebenslust. Ziel ist schwerpunktmäßig die Aufarbeitung und Vermittlung der lesbisch-schwulen Geschichte der Stadt.

 

Ort:  Stadtmuseum im Rathaus-Center

Sonntag, 31. Januar 2016, 11 Uhr

Sonntagvormittag im Rahmen eines Podiumsgesprächs mit Kaffee und Kuchen

33 Jahre Frauencafé in  Ludwigshafen -
Frauen und viele Geschichten

Zeitzeuginnen erzählen von der Gründung 1983 und Entwicklung des Vereins Frauencafé e. V. Der Name blieb, die Inhalte erweiterten sich.

Zunächst war's ein Ort für deutsche Frauen, die über ihre Situation sprechen und für Gleichberechtigung eintreten wollten.

In den 90er Jahren wurde der Verein Treffpunkt für Lesben aus Ludwigshafen und Umgebung. Ohne sie hätte er damals nicht überlebt.

Vor ein paar Jahren öffnete sich das Frauencafé den Frauen mit Migrationsbiografie.  Die Fragen nach Würde und Gerechtigkeit, von Gleichheit und Differenz sind auch heute noch aktuell

Es gab Umzüge, Konflikte, Austritte & viele neue Eintritte – und immer noch gibt es einzelne, die seit der Anfangszeit dabei sind.

Auf dem Podium:  Frauen aus 4 verschiedenen Epochen des Vereins:  Gabriele Gehrlein, Alice Katzer,

Antje Ferchau, Sonja Ferchau, Vasantha Appadurai und Nergül Akyayla

Moderation: Gisela Medzeg & Anna Lytrivi 

 

9. Oktober 2015 um 19 Uhr

Proschat Madani liest

Suche Heimat, biete Verwirrung

Die aus Film und Fernsehen bekannte Schauspielerin Proschat Madani liest am Freitag, 9. Oktober, um 19 Uhr in Ludwigshafen aus ihrer Autobiographie. Viele Filmfestivalbesucher der Parkinsel 2015 haben sie sicher in Erinnerung aus dem Film „Blütenträume“ .   Unter dem Titel "Suche Heimat, biete Verwirrung – mein persisch-deutsch-österreichisches Leben" beschreibt die Autorin, die inzwischen in Berlin lebt, die Suche nach und das Finden der individuellen Heimat. »Um aus ganzem Herzen sein zu können, wer wir sind, müssen wir zuhören. Den Geschichten, die das Leben über uns erzählt. Nicht denen, die wir über uns erfinden.«

Das Buch: Witzig, tiefgründig, berührend … ein Roadmovie durch das Leben der Autorin.

Die Lesung wird im Rahmen der Interkulturellen Woche 2015 von der Gleichstellungsstelle der Stadt Ludwigshafen, dem Internationalen Frauentreff und dem Frauencafé Ludwigshafen e.V. in Kooperation mit Cinema Paradiso & Arte veranstaltet. Angesichts der Flüchtlinge, die zur Zeit in Deutschland eine neue Heimat suchen, dürfte dieser Abend von besonderer Aktualität sein.

Ort: Cinema Paradiso & Arte - Café und Place Creative, einer der charmanten Orte des Hemshofs.
Hemshofstr. 56
67063 Ludwigshafen am Rhein   

 

Bringt Zeit mit, um danach noch bei leiblichen Genüßen, die das Café auch bietet, diesen Ort zu genießen....https://www.facebook.com/Cinema-Paradiso-Arte-1422339258024676/timeline/

Reservierungen sind möglich.

Der Eintritt beträgt 5 €

 

 

Das internationale Frauenfest 2015

in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und vielen Frauenvereinen aus Ludwigshafen "dasHaus" Bahnhofstrasse 30
67059 Ludwigshafen


Seit vielen Jahren engagieren sich Frauenverbände und -initiativen mit einem vielfältigen Programm rund um den Internationalen Frauentag am 8. März. Dazu gehört auch das Internationale Frauenfest  am Samstag, den 21. März 2015 von 15-18 Uhr im Kulturzentrum "dasHaus" Ludwigshafen als Höhepunkt der Veranstaltungsreihe.

Das Fest, das von Frauen aus vielen unterschiedlichen Herkunftsländern besucht wird, lockt mit einem bunten Programm: Auftritte von Mädchen-und Frauengruppen, Musik und Tanz  gehören ebenso dazu wie ein Buffet  mit Leckereien aus den Küchen rund ums Mittelmeer. Es wird auch wieder eine Infobörse geben, bei der Sie die Arbeit Ihrer Einrichtung oder Ihres Verbandes und Angebote für Frauen in Ludwigshafen präsentieren können.

Frauenvereine können sich mit einem Info- oder Aktionsstand am Frauenfest beteiligen .

Internationales Frauenfest 2015 - Pressestimmen

Das Bühnenprogramm 2015 war besonders bunt:

  • Koreanische Trommlerinnen eröffnen das Programm.
  • Die "Soulsister", das junge Pop-Vokalensemble der Städtischen Musikschule Ludwigshafen unter der Leitung von Beate Maas
  • Der Verein Sahaja Yoga Meditation bietet eine kleine Meditationsübung 
  • Die Theatergruppe „Mit Herz und Verstand“ des Internationalen Frauentreff führt eine 15 minütige Szene auf „Die Göttinnen kommen auf die Erde“ 
  • Von der städtischen Jugendförderung bereichert eine Hip-Hop-Gruppe das Programm.
  • Die Schogettes sind eine all-female-Formation aus der Region. Bitter-süß wie Schokolade ist ihre Musik, ihre Themen sind Inbrunst und Energie, mit denen sie ihr Publikum direkt und in den Bauch treffen und ihre Herzen schmelzen lassen

 /www.facebook.com/frauenfest

Presse: 2014

http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/ludwigshafen/feier-mit-theater-und-infostanden-1.1444447